Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Radolfzell e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 30.10.2020

Liebe Mitglieder,
liebe Freunde der DLRG Gruppe Radolfzell e.V.,

besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen… wir möchten Euch deshalb ganz herzlich zu der ersten virtuellen Jahreshauptversammlung der DLRG Gruppe Radolfzell e.V. einladen.

Diese findet am Freitag, 30.10.2020 um 19.30 Uhr statt.

Da nicht alle Mitglieder online an der Versammlung teilnehmen können (wir denken hier insbesondere an unsere Senioren), bieten wir diesen Teilnehmern die Möglichkeit an, in unserer neuen Wasserrettungswache im Seebad an der Versammlung teilzunehmen. Hier werden wir natürlich Corona-konform entsprechend eine Bestuhlung bereit halten (max. 20 Personen).
Wir bitten alle Teilnehmer hierbei um eine kurze Anmeldung direkt bei mir (an obenstehende email-Adresse).

Alle anderen Teilnehmer erhalten den Teilnahmelink per Email.

 

Tagesordnung der Jahreshauptversammlung:

TOP1: Begrüßung
TOP2: Jahresbericht 2019
TOP3: Kassenbericht
TOP4: Entlastung des Vorstandes
TOP5: Wahlen (bitte den untenstehenden Hinweis hierzu beachten)
TOP6: Anträge
TOP7: Verschiedenes

Aufgrund der derzeitigen immer noch andauernden Sondersituation mit Corona möchten wir zum Tagesordnungspunkt 5 (Wahlen) folgenden Vorschlag machen und diesen durch die Versammlung gerne abstimmen lassen:

Normalerweise stehen auch in diesem Jahr einige Ämter zur Wiederwahl an. Da die Zeit bis zur Jahreshauptversammlung 2021 aber recht absehbar ist, möchten wir die Versammlung bitten, alle wieder zu wählenden Ämter nicht in diesem Jahr zu wählen, sondern alle Ämter bis zur Hauptversammlung 2021 zu verlängern und dort dann eine entsprechende Wahl aller Ämter durchzuführen.

Anträge sind bis zum 23.10.2020 schriftlich bei der Vorstandschaft einzureichen.

Uns ist natürlich bewusst, dass dies eine recht ungewöhnliche Art einer Jahreshauptversammlung ist; wir müssen aber auch immer an den Schutz und die Sicherheit unserer Einsatzkräfte, sowie aller Mitglieder denken.

Wir hoffen aber trotzdem auf eine rege Teilnahme von Euch und freuen uns schon jetzt auf die Versammlung.

Bis dahin, bleibt gesund.

Viele Grüße

Steffen Mengele

1. Vorsitzender
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Gruppe Radolfzell e.V.


Offizielle Übergabe der neuen Wasserrettungswache an die DLRG

Nach einer umfangreichen Sanierung des Seebades ist auch die neue DLRG-Wasserrettungswache fertiggestellt. Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft kann von ihrem neuen, modernen Sitz aus ihren wertvollen Dienst für die Bürger und Gäste unserer Stadt leisten.
Gerne möchten wir das Gebäude nun offiziell an die DLRG übergeben. Auch ausdrücklich im Namen von Steffen Mengele, Vorstand der DLRG-Gruppe Radolfzell, lade ich Sie herzlich ein
am Freitag, 25. September 2020 um 13:30 Uhr
in unsere neue Wasserrettungswache im Seebad, Mettnaustraße 6
Wir bitten bis zum 21.09.2020 um Anmeldung unter Angabe der Personenzahl bei Stefanie Engst unter stefanie.engst@radolfzell.de
Für einen Blick in das neue Gebäude bringen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung mit.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Staab

DLRG-Mitglieder bitten wir, sich im HiOrg-Server anzumelden: https://www.hiorg-server.de/index.php?ov=rzel&terminid=9589251


Saisonabschluss 2020

Im Anschluss an die Einweihung der Wachstation am 25.09.2020 ab ca. 18.00 Uhr findet unser traditioneller Saisonabschluss statt. Dieses Jahr werden wir im Seebad grillen.

Hierzu laden wir Euch ganz herzlich ein!

Für Getränke und Grillgut sorgen wir; gerne könnt Ihr aber einen Salat o.ä. mitbringen, so dass wir ein schönes Salatbuffet haben.

Bitte meldet Euch doch per Email (steffen.mengele@radolfzell.dlrg.de) oder direkt im HiOrg-Server an, so dass wir etwas planen können.


Schenken mit Herz – Corona‑Hilfe

Die Sparkasse Konstanz-Hegau unterstützt Vereine und gemeinnützige Organisationen aus der Region. Machen Sie mit! Sie entscheiden, an wen die Spenden gehen!

Die DLRG Gruppe Radolfzell hat durch die Corona-Pandemie wie so viele andere Vereine starke Einbußen zu verzeichnen.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns mit dieser Aktion helfen!

Hier finden Sie alle weiteren Informationen: https://www.sparkasse-schenken-mit-herz.de/project/corona-hilfe-fuer-die-dlrg-radolfzell/


Seeschwimmen 2020 abgesagt

Wir müssen das diesjährige Seeschwimmen aufgrund der Corona-Pandemie leider absagen!

Ihre Sicherheit ist uns wichtig!

Bleiben Sie gesund - wir freuen uns auf das Seeschwimmen 2021!


Virtuelle Trainings- und Fortbildungstermine

>> Jeweils Montag 19:30 Uhr: <<
 

27.04.2020: Orga / San: ACS & Volumenmangelschock

11.05.2020: San: Schockarten

18.05.2020: Arbeitsschutzunterweisung - PFLICHTTERMIN!

25.05.2020: Dienstbücher & Fortbildungspflichten - PFLICHTTERMIN!

08.06.2020: San: Krampfanfall, Schlaganfall, BZ, …

15.06.2020: Melderträgersitzung - PFLICHTTERMIN!

22.06.2020: San: Tauchnotfälle

Diese Termine finden als Videokonferenzen statt.
Wir werden sämtliche Termine noch im HiOrg-Server anlegen sowie dann jeweils kurz vor den Trainings den entsprechenden Link zur Einwahl in die Videokonferenz versenden.

Wir freuen uns über Eure rege Teilnahme!!


Keine Termine aufgrund des Corona-Virus

Liebe Mitglieder,

hier ein weiteres Update zum Thema Corona... Nachdem das Land BW heute beschlossen hat, Schulen und Kindergärten zu schließen und auch sonst noch weitere Maßnahmen im Gange sind, haben auch wir uns dazu entschlossen, ALLE Trainings, Ausbildungen etc. ab sofort abzusagen!

Das bedeutet auch, dass u.a. der Kinderschwimmkurs, das Kindertraining, Rettungsschwimmtraining als auch unser geplantes Wachgängerseminar NICHT stattfinden!

Bitte gebt diese Information gerne weiter!
Wir werden die Lage beobachten - im Moment gilt diese Regelung bis Ende der Osterferien (18. April 2020) bzw. bis auf Weiteres.

Viele Grüße
Steffen


17./18.11.2018 - Prüfung der Hundestaffel erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende unserer Rettungshunde!
Drei Teams haben sich der Prüfung unter den kritischen Blicken von Axel Hehl (Landesverband Saarland) und Petra Uhlenbrock (Landesverband Baden) gestellt. Wir dürfen allen gratulieren: Elke, Gabi und Stephan.
Damit haben wir zwei weitere einsatzfähige Teams in der Flächensuche sowie ein einsatzfähiges Maitrailer-Team.
Herzlichen Glückwunsch! 
Wir freuen uns immer über Interessenten - weitere Infos dazu findet Ihr hier oder bei einem Trainingsbesuch.


Der beherzte Einsatz von Zeugen rettete eine 17-jährige Schwimmerin aus großer Gefahr

[28.05.2018] Eine 17 Jahre alte Schwimmerin musste am Sonntagmittag gegen 15.40 Uhr von der DLRG gerettet werden. Laut Bericht der DLRG-Ortsgruppe Radolfzell war sie auf Höhe des Konzertsegels ins Wasser gegangen und etwa 50 bis 100 Meter hinausgeschwommen.

Da sie aus bislang ungeklärten Gründen nicht mehr an der Wasseroberfläche zu sehen war, alarmierten Zeugen die Wasserschutzpolizei.


Innerhalb einer Minute nach der Alarmierung seien DLRG-Boote aus Radolfzell und Moos in Richtung der Einsatzstelle angerückt. Weitere Boote aus Allensbach, Wangen und Öhningen waren ebenfalls auf der Anfahrt. Als die Rettungshelfer an der Stelle ankamen, konnten sie gerade noch sehen, wie Zeugen eine junge Frau aus dem Wasser schleppten. Mit Hilfe eines Bootes hatten Zeugen die Stelle, an der sie zuletzt geschwommen haben soll, schneller erreicht und sollen sogar nach ihr getaucht haben, wie die Polizei in ihrem Pressebericht mitteilt. Schließlich hätten sie die junge Frau aus dem Wasser bergen können.


Die DLRG schickte ihrerseits unverzüglich eine Mannschaft ans Ufer, um die 17-Jährige zu reanimieren. Kurz darauf trafen Rettungswagen und Notarzt ein. Die junge Frau wurde ins Singener Krankenhaus gebracht. Zusätzlich sei die Notfallseelsorge zur Betreuung der Angehörigen der Patientin angefordert worden.


Da es zunächst unklar war, ob es sich bei der Patientin wirklich um die vermisste Schwimmerin handelt, sei auf dem Seeteil vor dem Konzertsegel von der DLRG weiter eine Suchkette gefahren worden, die dann aber später nach Rücksprache mit der Wasserschutzpolizei eingestellt wurde. Bei der 17-Jährigen habe es sich tatsächlich um die vermisste Schwimmerin gehandelt.


Die Ermittlungen des Wasserschutzpolizeipostens Reichenau dauern an, wobei bislang keine Hinweise auf Fremdverschulden vorliegen. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (07534) 97190 zu melden.

Quelle: Südkurier: https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Der-beherzte-Einsatz-von-Zeugen-rettete-eine-17-jaehrige-Schwimmerin-aus-grosser-Gefahr;art372455,9753584


Jahreshauptversammlung am 27.04.2018

2019 wollen die Lebensretter in ein neues Gebäude umziehen. Und Verstärkung bekommen sie auch: Künftig will die DLRG bei Einsätzen auf dem See eine Drohne einsetzen. Diese soll vermisste Personen finden. 

"Wir sind ganz glücklich, dass sich endlich etwas tut", kommentierte Steffen Mengele. Er ist Vorsitzender der Radolfzeller Ortsgruppe der DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft), jüngst in der Hauptversammlung die Komplettsanierung des Seebades, in deren Zuge auch eine neue Wasserrettungswache vorgesehen ist. Schon lange habe man in der 1999 umgebauten Station in den alten Mauern der Seebadeanstalt mit feuchten Wänden zu kämpfen und auch die Anforderungen an Ausbildungsräume würden nicht mehr erfüllt, machte er deutlich. Nun hoffe man, dass der übermittelte Raumbedarf für die neue Wachstation in den Planungen umgesetzt und die Seebad-Sanierung rechtzeitig zur Badesaison 2019 fertiggestellt werde. 

Rund 11.900 ehrenamtliche Stunden wurden im vergangenen Jahr in den verschiedenen Arbeitsbereichen der Ortsgruppe geleistet, darunter 179 Einsätze. Unter anderem wurden die Einsatzkräfte 44 Mal über Funkmeldeempfänger zu größeren Rettungsaktionen gerufen wie beispielsweise zu der Bootskollision vor Allensbach mit mehreren Verletzten. Als einer der heftigsten Tage galt der 16. Juni mit gleich fünf Einsätzen, um bei Sturm Surfer aus Seenot zu retten. 

Bewährt haben sich das neu angeschaffte Bootsgruppenfahrzeug mit Schlauchboot, denn dreimal wurde die mobile Einsatzeinheit der Ortsgruppe Radolfzell zu Einsätzen in Bohlingen, Singen und Stockach gerufen. Brandneu hat das DLRG Radolfzell in einen speziellen neuen Helfer investiert: Künftig soll eine Drohne, ausgestattet mit einer Wärmebildkamera, die Flächensuche auf dem Wasser unterstützen, um Vermisste schneller vor dem Ertrinken retten zu können. Auch die DLRG-Rettungshundestaffel, die häufig an Land für die Personensuche angefordert wird, setzt die Drohne künftig bei ihren Einsätzen ein. 

Stolz ist die DLRG-Ortsgruppe Radolfzell auf ihre Jugendarbeit, die großen Zulauf hat. Wie Jugendleiterin Elisa Haffenegger berichtete, werden derzeit 63 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren in drei Gruppen mittwochs im Kurmittelhaus trainiert. 70 Kinder stehen auf der Warteliste. Insgesamt gehören der Abteilung 133 Kinder und Jugendliche an . "Es zeigt sich, dass es in Radolfzell viele Eltern gibt, die Interesse daran haben, dass ihre Kinder gut schwimmen können und zu besseren Schwimmern aufgebaut werden", so Steffen Mengele. Auch für die Kleinsten ist die DLRG beliebte Adresse. 58 Mal hat Stephan Wien das Seepferdchen im Anfängerschwimmen abgenommen und auch hier kommt es zu Wartezeiten. 

Mit dem Goldenen Verdienstabzeichen, der fast höchsten Auszeichnung der DLRG, zeichnete der Bezirksvorsitzende Michael Koch drei Mitglieder aus: Schatzmeisterin Nicole Wien ist auch als Melder-Trägerin und bei Veranstaltungen stets vorne dabei. Der zweite Vorsitzende Stephan Wien etablierte den Anfängerschwimmkurs, kümmert sich federführend um die Rettungsschwimmausbildung und ist als Melder-Träger und Bootsführer bei vielen Einsätzen im Dienst. Vorsitzender Steffen Mengele rüstete die Rettungsboote auf, bewältigte zwei Umzüge des Wasserrettungszentrums, organisierte federführend Großveranstaltungen, ist bei Rettungen in der Führungsgruppe im Einsatz und wurde im Frühjahr 2. Vorsitzender des Bezirks Bodensee-Konstanz.

Verstärkung im Vorstand

Dem wachsenden Verwaltungsaufwand trägt die DLRG-Ortsgruppe Radolfzell mit einer neuen Vorstandsposition Rechnung. Der 2. Vorsitzende Stephan Wiehn erhält künftig von Sandra Götting als zweite 2. Vorsitzende Unterstützung. Turnusmäßig zur Wahl standen Elke Griesmayer als Referentin der Rettungshundestaffel, Markus Ruf als Referent für den Bereich Boote und Wolfgang Stegmaier als Technischer Leiter Ausbildung. Die Drei wurden einstimmig wiedergewählt. (mku)

Text und Bild: Marina Kupferschmid, Südkurier

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing